Pilates

Ilse Wieshuber

Pilatestrainerin

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung unter 01 890 45 20

Als Pilatestrainerin mit mehrjähriger Erfahrung habe ich gelernt, wie wichtig die persönliche Betreuung und das individuelle Eingehen auf die speziellen Probleme jedes Einzelnen ist. Auch wenn in der Gruppe trainiert wird, versuche ich meine Programme so zu gestalten, dass sie auf die jeweiligen Teilnehmer zugeschnitten sind.

Nach spiraldynamischen Gesichtspunkten (ich bin seit 2009 Praktizierende der Spiraldynamik) versuche ich, positive Bewegungsmuster im  Pilatestraining zu fördern und diese auch in den Alltag zu integrieren, um den Kreislauf von der Fehlhaltung zum Schmerz und wieder zurück zu durchbrechen.

Als passionierte Marathonläuferin (P.B.L: 2.52 Std) biete ich auch spezielle Programme für Läufer an, da ich weiß, wie wichtig ein guter Laufstil und ein stabilisierendes Training bei hohen Laufumfängen sind.

Leistungen:

Pilates:

Ist ein sanftes und zugleich effektives Training, mit dem Sie ihren Körper kräftigen, formen, dehnen und entspannen. Ziel dieser ganzheitlichen Methode ist, das natürliche Muskelgleichgewicht des Körpers wiederherzustellen und Dysbalancen auszugleichen. Im Zentrum des Trainings steht die Kräftigung der tiefliegenden skelettnahen Muskulatur, wie Bauch-, Rücken und Beckenbodenmuskulatur. Diese Muskeln entlasten die Wirbelsäule und verbessern dadurch die Körperhaltung und die Bewegungsqualität. Anwendungsgebiete: Geeignet, für Menschen jeder Altersstufe, die einen beweglichen Körper mit starker Muskulatur anstreben und mehr Körpergefühl entwickeln wollen. Genauso empfiehlt sich diese Trainingsform bei haltungsbedingten Rücken- und Gelenksproblemen(Verspannungen, Skoliosen, Beschwerden in der Wirbelsäule). Bei berufsbedingten Beschwerden durch sitzende Tätigkeit. Oder bei einseitiger Belastung bei Musikern oder durch Sport. Und auch als Aufbautraining nach einer Schwangerschaft.

 

Pilates Kurs:

10er Block Pilates um nur € 98,- !

Kursbeginn/Schnupperstunden: Mittwochs, um 17:00 - 18:00 Uhr bzw. auf Anfrage Quereinstieg jederzeit möglich

Kurskosten (10 Einheiten): € 98,– für mediclass Plus Mitglieder € 140,– mediclass Classic Mitglieder und Privatkunden

Anmeldung 01/890 45 20

Mindestteilnehmerzahl 5 Personen

 

Pilates für Läufer:  

Als ideale Methode zur Leistungsoptimierung. Als Ausgleichstraining im Sinne einer funktionellen Stabilisierung. Zur Vermeidung von verletzungsbedingten Trainingsausfällen. Ein effektives Pilatestraining führt auf jedem Leistungsniveau zu einer optimalen Kraftnutzung der Tiefenmuskulatur (Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskulatur). Durch die neue Aufgabenstellung an Muskulatur und Bewegungssteuerung erweitert sich der Bewegungsspielraum. Dabei werden muskuläre Dysbalancen abgebaut und durch eine anatomisch richtige Ausrichtung der Gelenke zueinander Verletzungen und Abnützungen vermieden. Dadurch stellen die Pilatesübungen einen wichtigen Bestandteil des Lauftrainings dar. Vor allem erlernt man dadurch ein Bewegungsprinzip, das, in den Laufalltag integriert, Bewegungsmuster positiv verändert. Das wirkt sich günstig auf die Laufökonomie aus. D.h. letztendlich, dass es mich auch schneller macht.

 

Laufschule: 

Ein guter Laufstil ist nicht nur wichtig, um schneller zu werden, er dient vor allem dazu, beschwerdefrei zu laufen. Es gibt zu viele Läufer, die frustriert mit dem Laufen aufhören, weil sie ständig mit Problemen und Schmerzen zu kämpfen haben. Setzt man sich aber intensiv mit Bewegungsmustern auseinander, ist es möglich, diese zu optimieren bzw. zu korrigieren. Bewegung zu lernen ist nicht einfach. Vertraute Bewegungsmuster umzulernen ist noch viel schwieriger. In schnellen Bewegungsabläufen wie dem Laufen etwas zu verändern, erfordert demnach viel Übung und etwas Geduld. Verständnis für die Veränderung wecken, Wahrnehmung und Beweglichkeit fördern - das sind die ersten Schritte. Eine bewegliche Hüfte steht im Zentrum eines guten Laufstils, doch was nützt die Beweglichkeit, wenn die selektive Bewegungssteuerung beim Abstoßen das Becken nicht aufzurichten vermag? Die Stoßkraft staucht nun wieder die Lendenwirbelsäule…Es braucht also viel gezielte Bewegungsübungen im Vorfeld. Aber das ist nur eines von vielen Problemen aus dem Läuferalltag - da wären noch die Füße, die Beinachsen, die Rotation des Brustkorbs, die Schulterstabilität… Sind aber die Voraussetzungen im „Trockentraining“ geschaffen, geht es über das Lauf ABC auf die Laufstrecke mit einem Laufstil, der nicht nur schneller macht, sondern auch langfristig vor Beschwerden und Abnützungserscheinungen schützt.

 

Spiraldynamik:

Ist eine Gebrauchsanleitung für den Körper. Sie versucht einfache Bewegungskonzepte zu erarbeiten, die den Menschen langfristig vor Beschwerden und Abnützungserscheinungen schützen