Chirurgie

OA Dr. Peter Schwameis

Facharzt für Chirurgie

Termine online und nach telefonischer Vereinbarung unter 01 890 45 20

Bitte wählen Sie bei einer Online-Terminbuchung unbedingt die richtige Terminart, da sich dies wesentlich für die für Sie reservierte und für die Behandlung nötige Zeit auswirkt. Bei Buchung einer falschen Terminart kann möglicherweise die gewünschte Behandlung nicht durchgeführt werden.

Als Facharzt für Chirurgie an der 2. Chirurgie im Krankenhaus Hietzing (davor an der Abteilung für Chirurgie im LK Klosterneuburg) mit langjähriger Erfahrung kann ich Ihnen nahezu das gesamte Spektrum der Allgemeinchirurgie anbieten. Dabei liegen meine Schwerpunkte in der minimal-invasiven Chirurgie (Schlüsselloch-Chirurgie) und in der Behandlung von Bauchwandbrüchen (Hernien-Chirurgie).

Als Arzt für Allgemeinmedizin und Chirurg vertrete ich einen ganzheitlichen Ansatz. Es ist mir ein Anliegen, Sie mit Ihren persönlichen Bedürfnissen, Wünschen und auch Sorgen zu beraten, Sie detailliert über notwendige Operationen, deren mögliche Komplikationen und Behandlungsalternativen zu informieren und Sie sowohl vor als auch nach einer Operation individuell zu betreuen.

Leistungen:

 

Basischirurgie:

In der Ordination selbst können auch kleinere Eingriffe durchgeführt werden wie beispielsweise die Entfernung von störenden oder suspekten Weichteiltumoren der Haut oder der Unterhaut bis zu einer gewissen Größe (u.a. Lipom, Atherom, Fibrom, Naevi, Basaliom). Diese werden unter Lokalanästhesie entfernt und zur feingeweblichen Untersuchung an ein pathologisches Institut geschickt. Ebenso kann ein eingewachsener Nagel am Zeh in der Ordination chirurgisch saniert werden.

 

Chirurgische Behandlung von Hernien - Bauchwandbrüchen:

Hernien, im Volksmund auch Bruch genannt, gehören zu jenen Krankheiten, die in der Chirurgie am häufigsten behandelt werden. Man versteht darunter das Vorfallen von Bauchfell durch eine Lücke in der Bauchwand oder im Zwerchfell. Je nachdem, wo der Bruch sich befindet, unterscheidet man in Leisten-, Hoden-, Nabel-, Narben-, Zwerchfell- oder Schenkelbruch. So viele unterschiedliche Bauchwandbrüche es gibt, so viele unterschiedliche Operationsverfahren bestehen auch. Abhängig vo der Art des Bauchwandbruches, Ihrem Alter und Ihrem Allgemeinzustand, wägen wir gemeinsam die Vor- und Nachteile der verschiedenen Operationsmethoden ab und entscheiden auch unter Einbeziehung Ihrer persönlichen Erfordernisse das für Sie ideale Operationsverfahren (offen oder minimal invasiv). Ich führe den Eingriff bei Ihnen durch und betreue Sie auch während des weiteren Heilungsprozesses.

 

Chirurgische Behandlung von Erkrankungen der Gallenblase:

Die häufigste Ursache für eine Gallenblasenoperation sind Gallensteine, die Beschwerden, wie etwa wiederkehrende Koliken oder Entzündungen der Gallenblase, erzeugen. Durch eine Entfernung der Gallenblase kann eine Verschlechterung der Krankheit verhindert werden, ohne dass Sie im Anschluss mit Einschränkungen leben müssen, da die Gallenblase nicht lebenswichtig ist. Die Entfernung kann in einer offenen oder einer minimal invasiven Operation durchgeführt werden. Unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Voraussetzungen und Anforderungen wähle ich die für Sie optimale Methode.

 

Chirurgische Behandlung von Krampfadern:

Vom Besenreiser bis zum offenen Bein - mit Krampfadern haben viele Menschen zu tun: Von den kosmetisch störenden Besenreiser bis hin zu den an Lebensqualität einschränkenden Ulzerationen (offene Beine) sowie den vielen Stadien dazwischen. Auf die Entstehung der Krampfadern hat man häufig keinen Einfluss, schon jedoch auf den weiteren Verlauf. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig um Ihre Beine kümmern. Dabei könnte ich Ihnen helfen. Heutzutage ist die chirurgische Behandlung von Krampfadern dem jeweiligen Erkrankungsstadium angepaßt und bietet eine Vielzahl an therapeutischen Möglichkeiten.

 

Chirurgische Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes:

Für Operationen im Magen-Darm-Bereich stehen verschiedene moderne Operationsverfahren zur Verfügung. Je nach Ihren persönlichen Voraussetzungen und Vorerkrankungen wähle ich die für Sie schonendste Methode. Ich behandle sämtliche gut- und bösartige Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, die operativ zu therapieren sind. Dabei wähle ich nach Möglichkeit das für Sie individuell passende und schonendste Operations-Verfahren.

 

Chirurgische Behandlung von Tumoren:

Die operative Entfernung von Tumoren erfordert Erfahrung und hohe Qualität in der Ausführung. Sie erfordert aber auch eine persönliche und verständnisvolle Betreuung meines Patienten und seiner Angehörigen. Ich behandle alle Arten von Tumoren, wobei ich je nach Art und Ausmaß des Tumors offen oder minimal invasiv operiere. Allerdings hat bei Tumoroperationen jene Technik den Vorrang, die die vollständige Entfernung des erkrankten Gewebes optimal erlaubt und mir ein übersichtliches Arbeiten ermöglicht, sodass ich jedenfalls alle betroffenen Bereiche entfernen kann. Im Vorfeld der Operation informiere ich Sie genauestens über den Ablauf und die nachfolgend notwendigen Therapiemaßnahmen und stehe Ihnen auch für Ihre Fragen und Wünsche zur Verfügung. 

 

Minimal Invasive Chirurgie:

So bezeichnet man die sogenannte "Schlüsselloch-Chirurgie", bei der über möglichst kleine Schnitte Operationen im Bauchraum durchgeführt werden können. So ist die Laparoskopie zur Gallenblasenentfernung der Standard. Aber auch bei der Bruchoperation, Blinddarmentfernung oder unterschiedliche Operationen an Magen und Darm ist die laparoskopische "Schlüssellochoperation" nicht mehr wegzudenken.

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

 

 

OA Klaus Braun

Facharzt für Chirurgie und Notfallmedizin

Termine online und nach telefonischer Vereinbarung unter 01 890 45 20

Bitte wählen Sie bei einer Online-Terminbuchung unbedingt die richtige Terminart, da sich dies wesentlich für die für Sie reservierte und für die Behandlung nötige Zeit auswirkt. Bei Buchung einer falschen Terminart kann möglicherweise die gewünschte Behandlung nicht durchgeführt werden.

Als Facharzt für Chirurgie (Studium an der Ruprechts-Karls-Universität in Heidelberg) und Oberarzt am Landeskrankenhaus Baden/Mödling seit März 2016 (vorher Oberarzt am Landeskrankenhaus Klosterneuburg) kann ich Ihnen das gesamte Spektrum der Allgemeinchirugie anbieten. Dabei liegen meine Schwerpunkte in der Gefäßchirugie (vor allem Krampfaderchirurgie), Chirurgie der Bauchwand, der minimal-invasiven Chirurgie sowie Tumorchirurgie.

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung weiß ich, dass es kaum einen Patienten gibt, dem nicht zumindest etwas mulmig wird, wenn eine Operation ansteht.

Daher bildet das gegenseitige Vertrauen die Basis meiner Arbeit.

Ich stehe Ihnen beratend wie auch betreuend zur Seite, nehme mir für Sie Zeit und passe die optimale Therapie an Ihre persönlichen Bedürfnisse an, operativ wie auch nicht-operativ.

Bei Operationen setze ich, überall wo es möglich ist, auf die "Sanfte Chirurgie". Das heißt für Sie:

"weniger Schmerzen, schnellere Genesung, weniger Komplikationen und beste kosmetische Resultate".

 

Leistungen:

 

Basischirurgie:

In der Ordination selbst können auch kleinere Eingriffe durchgeführt werden wie beispielsweise die Entfernung von störenden oder suspekten Weichteiltumoren der Haut oder der Unterhaut bis zu einer gewissen Größe (u.a. Lipom, Atherom, Fibrom, Naevi, Basaliom). Diese werden unter Lokalanästhesie entfernt und zur feingeweblichen Untersuchung an ein pathologisches Institut geschickt. Ebenso kann ein eingewachsener Nagel am Zeh in der Ordination chirurgisch saniert werden.

 

Varizen:

Vom Besenreiser bis zum offenen Bein Mit Krampfadern haben viele Menschen zu tun: Von den kosmetisch störenden Besenreiser bis hin zu den an Lebensqualität einschränkenden Ulzerationen (offene Beine) sowie den vielen Stadien dazwischen. Auf die Entstehung der Krampfadern hat man häufig keinen Einfluss, schon jedoch auf den weiteren Verlauf. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig um Ihre Beine kümmern. Dabei möchte ich Ihnen helfen.

Heutzutage ist die Therapie der "Varikosis" stadienorientiert angepasst und bietet eine Vielzahl an diagnostischen sowie therapeutischen Möglichkeiten. Da ich sowohl Therapie als auch Diagnostik durchführe sind zusätzliche Wege zu "Diagnostikern" meist nicht notwendig. Ich begleite Sie von der Statuserhebung und Diagnostik über die individuelle Beratung und Therapie - sei es operativ oder nicht operativ - bis hin zur postoperativen Nachsorge.

 

Hernien:

Wir Mediziner sprechen von "Hernien", wenn wir "Eingeweidebrüche" meinen. Der häufigste ist der Leistenbruch, gefolgt von Nabel- und Bauchwandbrüchen (meist Narbenbrüche). Diese können asymptomatisch oder schmerzhaft sein und sind meist durch Vorwölbungen an der Bauchwand erkennbar. Jedoch besteht prinzipiell die Gefahr der Einklemmung und des Absterbens von Darmanteilen, weshalb ein Bruch chirurgisch behandelt werden sollte.

Mein Ziel ist eine patientenorientierte Versorgung von Hernien in Abhängigkeit vom Alter des Patienten, von der Art des Bruches und dem Anspruch des Patienten. Das heißt, ich bespreche mit Ihnen die bestmögliche individuelle Versorgung, die auf Sie zugeschnitten ist, da ich alle gängigen Versorgungstechniken durchführe.

Es gibt die "offene" und die "laparoskopische" Methode sowie das "Nahtverfahren" und das "Netzverfahren". Alle Techniken haben ihre Berechtigung, Vor- und Nachteile. Da gibt es den Patienten, der so schnell wie möglich wieder aktiv sein will, jenen, der kein Fremdmaterial implantiert haben möchte, den Patienten mit vielen Vorerkrankungen, den der zuhause nur schlecht versorgt ist, usw. Sie haben alle vielleicht den gleichen Bruch, aber die Versorgung sollte auch den sozialen und individuellen Möglichkeiten angepasst werden.

 

Minimal Invasive Chirurgie:

So bezeichnet man die sogenannte "Schlüsselloch-Chirurgie", bei der über kleine Zugänge Operationen im Bauchraum durchgeführt werden können. So ist die Laparoskopie zur Gallenblasenentfernung der Standard. Aber auch bei der Bruchoperation, Blinddarmentfernung oder Darmeingriffen ist die laparoskopische "Schlüssellochoperation" nicht mehr wegzudenken.

Aber natürlich stehe ich Ihnen auch in allen anderen Fragen der Chirurgie - sei es betreffend eines operativen Eingriffs oder auch als "second opinion" - zur Verfügung. So führe ich die üblichen proktologischen Eingriffe durch und entferne z. B. störende oder suspekte Weichteiltumore und biete kleinere handchirurgische Eingriffe an. Zusammen mit unserem Team im LKH Donauregion Klosterneuburg können auch größere Darmeingriffe durchgeführt werden.

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

 

Ultraschalluntersuchungen:

- Abdomen (Bauchraum)

- Weichteile (z.B. Lipome)

- Varizen

- Schilddrüsendiagnostik