Generalversammlung des WdF Wirtschaftsforum für Führungskräfte am 2.Juni 2016

Gen.Dir.DI. Dr. Pölzl, Semrad, Mag.Sauermann

Kostenexplosion durch steigende Krankenstände und Arztbesuche, 2. Mai 2016

WdF-Bundesvorsitzender Gerhard Zeiner begrüßte die Gäste, die der Einladung von mediclass Geschäftsführer, Christoph Sauermann, in den Gesundheitsclub gefolgt sind.

Andrea Kdolsky (BM Gesundheit a.D.). Fachärztin für Anästhesie, Intensivtherapie und Schmerztherapie, zeigte Ursachen und Erwartungen der aktuellen Entwicklung im Gesundheitswesen auf. "Wir sind für uns selbst verantwortlich. Und wir müssen auch lernen für uns selbst zu entscheiden."

Der Nutzen von betrieblicher Gesundheitsförderung lässt sich bei Mitarbeitern, dem Unternehmen und schlussendlich der Volkswirtschaft messen - betriebliche Gesundheitsförderung muss machbar sein!

Folgende Punkte verhelfen zum "Return On Investment":

  • Gesundheitsgerechter Führungsstil
  • Psychosoziale Gesundheit am Arbeitsplatz - Work-Life-Balance
  • Altersgerechte Arbeitsgestaltung/Karriere
  • Betriebliche Gesundheitsförderung in der Berufsausbildung
  • Ideen und Begeisterung der Mitarbeiter mitnehmen

 

Die Führungsebene sollte "Gesundheit leben", dadurch werden Mitarbeiter motiviert - gesunde und motivierte Mitarbeiter wiederum identifizieren sich stark mit dem Unternehmen, arbeiten gerne und laufen nicht Gefahr in ein Burn-out zu schlittern.

"Wir haben ein abenteuerlich schlechtes Wissen über die eigene Gesundheit" streute Christoph Sauermann zu Beginn nicht gerade Rosen. Er hat in seinem, seit viereinhalb Jahren bestehenden Gesundheitsclub 8.000  Kunden, deren Zufriedenheit sich insofern widerspiegelt, als dass sich die Kündigungsrate gerade mal bei 0,5 % beläuft. Pünktliche und zeitnahe Termine sind oberstes Gebot bei mediclass, Ärzte werden sorgfältigst ausgewählt, dem Kunden wird so viel "Arbeit" wie möglich abgenommen. "Man geht ja nicht gern zum Arzt", so der frühere Geschäftsführer eines großen amerikanischen Pharmakonzerns. Um gleich mal zu sehen, wie es um einen bestellt ist, bietet der Club im Rahmen der Mitgliedschaft einen jährlichen Premium Vorsorge-Check an, der innerhalb von zwei Stunden über 16 Teilstation läuft. Bereits 180 Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern diesen "Gesundheitsservice".

Danach ließ es sich der Hausherr nicht nehmen, die WdF-Mitglieder persönlich durch den Gesundheitsclub zu führen und wissenswertes zu den einzelnen Praxen zu vermitteln. Bei Erfrischungen und Snacks wurde eifrig über das Thema weiterdiskutiert.

Mit dabei waren unter anderem:

Walter Schnepple (Alcar Holding GmbH), Manfred Dorazin (OTIS GesmbH), Georg Thomas (SUBETAGE), Franz Schöbitz (AQUI Technisches Büro), Patricia Wildberger (Baxalta AG), Siegfried Gaida (Thermokon GmbH), und Andrea Hollander (Österreichisches Siedlungswerk)

 

Gesundheit ist Chefsache!

Health-Talk von SENAT DER WIRTSCHAFT und mediclass. 

mediclass und der SENAT DER WIRTSCHAFT haben zum „60 Minuten Health-Talk“ geladen. Im Fokus stand das Thema „Kostenexplosion durch Krankenstände und Arztbesuche“.  Als Diskutanten fungierten TV-Gesundheitsexperte Sigfried Meryn, Facharzt für Innere Medizin sowie Initiator der ORF-Kampagne “Mach Dich fit – ich mach mit” und “bewusst gesund”, Bernhard Schwarz, Arzt für Allgemein Medizin und Leiter des Health Center der Unicredit Bank Austria und Maria Zesch, Senior Vice President von T-Mobile Austria. „Der tägliche Konkurrenzkampf macht es für Unternehmen unleistbar, träge und gesundheitlich eingeschränkte Mitarbeiter zu unterhalten, gleichzeitig zehren die stetig härter werdenden Arbeitsbedingungen an der Substanz der Angestellten. Deshalb werden innovative Lösungsansätze benötigt um, zusätzlich zu regelmäßiger Bewegung und gesunder Ernährung, die psychische und physische Gesundheit  zu erhalten“, umrissen die Experten das Spannungsfeld.

Foto-Galerie: http://www.leadersnet.at/foto-galerie/6062,health-talk.html

Quelle: Opinion Leaders Network

Kosten senken - Gesundheit steigern

Lehrlingspower und mediclass haben zu einem Best Practise Seminar eingeladen.

Die Veranstaltung fand am 6. Oktober 2015 ab 15.00 Uhr statt.

Die Unternehmer hatten die Möglichkeit, eine "Zeitreise ins Alter" zu unternehmen. Mit dem Alterssimulationsanzug konnten Sie Erfahrungen sammeln, wie sich der Abbau der Muskeln, Gelenke und der Sehkraft auswirkt und das Alltagsleben dadurch beschwerlicher wird.

Die Notwendigkeit rechtzeitig Vorsorge für den Körper und die Gesundheit zu treffen hat sich damit am eigenen Leib bestätigt.

Steuerreform 2016 - wichtige Änderungen für Untenehmer

Herr Dr. Wolfgang König - GF Intax International Tax Service, Herr Dr. Reinhard Raberger - GF consult4value und Herr Mag. Christoph Sauermann - GF mediclass haben am 16. September 2015 einen Überblick über eine wesentliche Änderung für Unternehmer durch die Steuerreform 2016 vermittelt.

Leistungen für betriebliche Gesundheitsförderungen, Vorsorge und Arztbesuche sind ab 1.1.2016 für Unternehmen steuerlich absetzbar und für Mitarbeiter zu 100% steuerfrei (zählen nicht zu den freiwilligen Sozialleistungen).

Herr Dr. Raberger informierte die Unternehmer über die gesetzlichen Auflagen der Evaluierung der psychischen Belastungen, die Umsetzung und damit verbunden auch die Vorteile und Möglichkeiten die Unternehmen im Zuge dieser Evaluierung als Nebenprodukt nutzen können (Optimierung der Arbeitsabläufe etc.).

Spätestens im Falle von arbeitsbedingten Erkrankungen ist das Unternehmen verpflichtet, die Evaluierung sofort durchzuführen und auch entsprechende Maßnahmen zu setzen.

Herr Mag. Sauermann stellte mediclass mit dem Gesamtangebot für Unternehmen vor. Hier zeigt sich eine attraktive Lösung, die Unternehmen zusätzlich hilft, Kosten im Bereich von Arztbesuchen und Krankenstandstagen einzusparen.

 

 

"Lustvoll Stress abbauen" Workshop

Am 26.5. hatten wir die Gelegenheit unseren neuen Kooperationspartner "Soul Sisters" - ein Netzwerk für Frauen in der Lebensmitte bei mediclass näher kennenzulernen.

Frau Mag. Irene Fellner hat uns über die Idee und die Angebote des Netzwerkes informiert.

Im Anschluss konnten wir eine erste persönliche Erfahrung über eine der vielen Möglichkeiten der Gruppenangebote sammeln: in einem 1-stündigen Workshop erlebten wir, wie schön und lustvoll ein Stressabbau geschehen kann.

Wir waren leider nur eine kleine Gruppe, haben aber einstimmig beschlossen, dass wir diese ganz persönliche Erfahrung nochmals einer größeren Gruppe ermöglichen wollen. Am 22. September ab 18.00 Uhr werden wir daher nochmals diesen Workshop abhalten.

Rückblick Wie Top-Führungskräfte engagierte Mitarbeiter gewinnen

Am 26. November erhielten unsere BesucherInnen Tipps, wie Sie die Produktivität erhöhen und Fluktuation verringern, indem Sie eine Engagement-Kultur erzeugen.
Denn gesunde, engagierte und unternehmerisch denkende Mitarbeiter tragen 4x mehr zum Unternehmenserfolg bei, als nicht engagierte.


 

DI Dr. Clemens Widhalm, GF von Dale Carnegie Austria und Mag. Christoph Sauermann, GF von mediclass präsentierten dazu folgende Erkenntnisse aus  aktuellen Studien:

  • Was sind die wichtigsten Ursachen für Mitarbeiter-Engagement?
  • Welche Emotionen sind die entscheidenden Treiber und Killer von Mitarbeitermotivation?
  • Wie können Top-Führungskräfte den Unterschied machen?
  • Welche krankheitsbedingten Ursachen hemmen den Einsatz der Mitarbeiter?
  • Was ist hier anders in kleinen und großen Organisationen?

Im Anschluss konnten die Teilnehmer bei Verpflegung in persönlichen Gesprächen weitere Informationen austauschen.

In der Anlage finden Sie die Slides zu der Präsentation von DI Dr. Clemens Widhalm.

Rückblick EPU Vitaltag 2014

Am 29. Oktober 2014 haben wir in Kooperation mit mediclass Gesundheitsclub GmbH unseren Vitaltag für EPU´s abgehalten.

Die Veranstaltung fand bei mediclass im größten Ärztezentrum Österreichs mit über 6o Ärzten und Therapeuten in der Wiener Krieau statt, wo kurzfristige und pünktliche Arzttermine verfügbar sind.

Insgesamt haben rund 100 Mitglieder im Rahmen des Gesundheits-Checks allgemeine Parameter, ein EKG, die Lungenfunktion, ein Herz-Stress-Belastungstest und eine detaillierte Messung der Körperzusammensetzung durchgeführt und in einem Abschlussgespräch mit dem Arzt besprochen. Vorträge zum Thema Rücken Fit und Burn Out rundeten das Angebot ab. Das Feedback war insgesamt sehr positiv. Feedback eines Teilnehmers: „Sehr gut, freundlich und hilfsbereit, modern und kundenorientiert.“

Gerade für EPU’s gilt: Prävention ist wichtig, denn Krankheit bedeutet 100%-igen Stillstand des Betriebs. Bei mediclass können SVA Versicherte auch Ihren Gesundheits-Check zur Reduktion des Selbstbehalts auf die Hälfte machen.

Für alle Mitglieder, die an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnten und dennoch Interesse an den Leistungen von mediclass haben, gibt es noch bis 15. Dezember 2014 ein spezielles Angebot.

Sie erhalten das mediclass Plus-Paket  statt um € 440,--/Jahr zum Preis von mediclass Classic um €322,80/Jahr  - bei jährlicher Zahlung um nur € 295,90 im ersten Jahr.

 

Rückblick Great Place To Work

Great Place To Work und mediclass Gesundheitsclub GmbH haben am 16. Oktober um 9.00 Uhr in den Räumlichkeiten von mediclass zur Veranstaltung „Mitarbeitergesundheit als Wettbewerbsvorteil“ eingeladen.

Frau Dr. Andrea Kdolsky Managing Director –Leitung Healthcare Services & Pharmaceuticals/PWC, Herr Dr. Thomas Dewald, Geschäftsführer von Mundipharma haben gemeinsam mit Frau Mag. Doris Palz, Geschäftsführerin von Great Place to Work und Herrn Mag. Christoph Sauermann, Geschäftsführer von mediclass im Rahmen einer Podiumsdiskussion über die Bedeutung der betrieblichen Gesundheitsförderung von Mitarbeitern in Unternehmen gesprochen.

Es kamen vor allem folgende Themen zur Sprache:

  • Gesundheitsvorsorge wird oft von Unternehmen in der Priorität der Umsetzung weit hinten angereiht
  • Studien zeigen, dass die Investition in diesem Bereich jedoch einen schnellen Return of Invest für Unternehmen bedeuten
  • Im Rahmen des umfangreichen Gesundheits-Check von mediclass könnten im Vorfeld bereits Risikoerkrankungen wie z.B. BurnOut prognostiziert werden
  • die Kosten eines BurnOut Falles im Unternehmen stehen in keinem Verhältnis zu einer entsprechenden Vorsorge.
  • Ebenso können Fehlzeiten im Unternehmen signifikant reduziert werden - Unternehmer, die besondere Leistungen in der Gesundheitsvorsorge bieten, zählen auch als attraktivere Arbeitgeber
  • Die Mitarbeiter der beiden Unternehmen (beide haben bereits für die Mitarbeiter eine Mitgliedschaft bei mediclass abgeschlossen) profitieren vor allem von dem Zugang zu einem Ärztenetzwerk, dass einem Österreicher im Normalfall in dieser Form nicht zur Verfügung steht.

Die Unternehmer konnten sich im Anschluss an die Veranstaltung mit Kaffee und Plunder noch einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch und Eindrücke vom Zentrum sammeln.

 

 

Veranstaltung für UnternehmerInnen: "Mitarbeitergesundheit als Wettbewerbsvorteil"

Donnerstag, 11. September 2014

mediclass Ärztezentrum

 

Lehrlinge und Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital und in der Regel auch der größte Kostenfaktor eines Unternehmens, deshalb stellt Mitarbeitergesundheit einen erheblichen Wettbewerbsvorteil dar. Eine Reihe von Schutzmaßnahmen sind gesetzlich vorgeschrieben, es gibt aber auch zahlreiche weiterführende Schritte, die unmittelbar auf die Gesundheit der Mitarbeiter und auf das Arbeitsklima positiven Einfluss haben und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.


Wichtige Themen die besprochen wurden waren die Krankenstands- und Fehlzeitenreduktion, Attraktivität als Arbeitsgeber, Mitarbeiterbindung,...

PROGRAMM:

ab 08:30 Uhr:      Eintreffen der Teilnehmer

09:00 Uhr:           Begrüßung 

                            Mag. Christoph Sauermann, Geschäftsführer mediclass

                            Marion Hirschbeck - Das Ausbildernetzwerk

10:15 Uhr:           Ausklang und Networking bei Getränken, Brötchen und Plunder

 

 

Blutspendeaktion

Mittwoch, 09. Juli 2014

mediclass Fachärztezentrum

 

Mediclass und das Rote Kreuz danken für die zahlreiche Teilnahme an der Blutspendeaktion.

Speziell zu Sommerbeginn ist es besonders wichtig, die Blutreserven in Wien wieder aufzufüllen.

Wir konnten über 19 Liter Blut spenden!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,

Ihr mediclass-Team

 

 

Veranstaltung für Unternehmer zum Thema "Mitarbeitergesundheit als Wettbewerbsvorteil"

Dienstag, 13. Mai 2014

mediclass Ärztezentrum

Um Ihnen Gelegenheit zu geben, sich über die gemeinsame Veranstaltung von mediclass, auer profit steering, consult4value und intax auch noch nachträglich im Detail zu informieren, bieten wir Ihnen die Vorträge und das Informationsblatt zur Arbeitsplatzevaluierung in der Anlage an.

Ing. Mag. Stefan Rakowsky

In den Mittelpunkt seines Referates stellte Stefan Rakowsky die unternehmerischen Vorteile und die Einsparungen, die für eine Unternehmensleitung entstehen, wenn die gesetzlich vorgeschriebene Evaluierung psychischer Belastungen ernst genommen wird. Dadurch wird nicht nur der Arbeitsinspektor zufrieden gestellt, sondern ein echtes Lenkungsinstrument für das Management geschaffen

Mag. Christoph Sauermann

Christoph Sauermann stellte die Möglichkeiten von mediclass dar, durch medizinisches Screening und Prävention mitzuhelfen, dass die Mitarbeiter von Unternehmen gesund und motiviert bleiben. Sein Modell beinhaltet die Vorteile der Privatmedizin zum Kassentarif.

Dkfm. Franz Auer

Franz Auer stellte dar, dass Mitarbeiterfluktuation ein bedeutender Kostenfaktor für Unternehmen ist und sich daher ein kluger Einsatz finanzieller Mittel für Mitarbeiterbindung lohnt: Die Unternehmen sparen Kosten, erhöhen die Motivation und verbessern ihre Marktposition.

Dr. Wolfgang König

Wolfgang König schilderte die vielfältigen Möglichkeiten von Unternehmen, die Kosten der vorgeschriebenen Evaluierung und der freiwilligen gesundheitlichen Prävention steuerlich so geltend zu machen, dass die Mitarbeiter bei geringstmöglichem finanziellen Aufwand die angebotenen Leistungen nutzen können, ohne dass für sie zusätzliche Steuern oder erhöhte Sozialversicherungsbeiträge anfallen: Mehr Netto vom Brutto.

 

 

Sollten Sie nachträglich noch Fragen zu den Inhalten der Veranstaltung haben, stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Ing. Mag. Stefan Rakowsky, +43 (0)676 355 00 66, stefan.rakowsky@consult4value.at www.consult4value.at

Dkfm. Franz Auer, + 43 664 886 77 400, f.auer@auerprofitsteering.at www.auerprofitsteering.at

Mag. Christoph Sauermann, +43 (0)1 890 45 20-90, c.sauermann@mediclass.com www.mediclass.com

Dr. Wolfgang König, +43 (0)1 585 04 50-0, wolfgang.koenig@intax-service.at www.consult4value.at

Ursula Lee, +43 (0)1 890 45 20-60, u.lee@mediclass.com www.mediclass.com

Dr. Reinhard Raberger, +43 (0)664 356 37 62, reinhard.raberger@consult4value.at www.consult4value.at

 

 

Energie des Jahres 2014

Samstag, 27.11.2013

mediclass Ärztezentrum

Unter dem Motto 20 sind geladen und 30 sind gekommen hat einer der wichtigsten österreichischen Experte Cornelius Selminov einen großartigen Vortrag zum Thema "Energie des Jahres 2014" in der mediclass abgehalten.

Das Jahr 2014 zeichnet sich nicht nur als Einheit von 365 Tagen aus, sondern charakterisiert sich auch als Energiefeld, das aus speziellen kosmischen Konstellationen und Positionen innerhalb der Milchstrasse entsteht. Er klärte dabei auf sehr spannende Art und Weise unter anderem die Fragen der kosmische Informationen die auf die Menschen einwirken, welche Themen (Politik, Wirtschaft,...) uns während des Jahres 2014 begegnen werden, wie man sich optimal auf diese Jahresthemen vorbereiten kannn und welche konkreten Möglichkeiten haben wir, während dieses Jahres unser Leben optimal zu gestalten uvm.

Wir freuen uns auf hoffentlich noch sehr viele Vorträge eines wirklichen Menschenfreundes.

Mehr Infos zum Vortragenden finden Sie hier

 

 

Schnuppernachmittag für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung

Samstag, 26.11.2013 

mediclass Ärztezentrum 

Eine gelungene Veranstaltung gemeinsam mit der Lebenshilfe Wien. Ziel war es, mit einer Auswahl von rund 15 Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, den Betreuern, Eltern und Begleitpersonen einen gemeinsamen Nachmittag zum ersten Kennenlernen in der mediclass zu gestalten. Neben der heiß geliebten Musik von den Wiesmather Spitzbuam, Tee & Kaffee konnten sich die Menschen in ihrem eigenen Tempo das Ärztezentrum und die Vorsorgestrasse stressfreie anschauen. Wenn man die Thematik kennt, weiß man, wie mühsam und unzureichend oft solche Arztbesuche für diese Menschen und das ganze Umfeld sein können. Die Lebenshilfe Wien und mediclass haben damit einen einen ersten wichtigen Schritt gesetzt, dass Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung und medizinisches Personal beginnen, ihre Angst und Unsicherheit vor der gemeinsamen Begegnung abzubauen und Vertrauen zu fassen.

 

 

Raucherentwöhnung

Freitag, 22.11.2013 von 13 bis 19 Uhr                                                                                    Freitag, 04.10.2013 von 13 bis 19 Uhr

 
mediclass Ärztezentrum

Rauchen ist eine Sucht, ein Verhaltenszwang, der durch die Speicherung der Gewohnheiten im Unterbewusstsein weiterwirkt. Nur durch Veränderung dieses Abhängigkeitsmusters ist eine Entwöhnung möglich.

Mental-Trainer, Diplom-NLP-Coach, Hypnotiseur Martin Winkelhofer half den Besuchern diese Fehlprogrammierung durch gezielte Suggestionen aufzulösen und kombinierte dafür Methoden aus dem NLP (Neurolinguistisches Programmieren) mit hochmodernen psychodynamischen Techniken.

Zahlreiche Raucher mit dem ernsthaften Willen, Nichtraucher zu werden, nahmen das Angebot in Anspruch und nutzten den Nachmittag als Starthilfe fürs Nichtrauchen.

 

 

Pink Ribbon Day

Freitag, 25.10. 2013

Stadioncenter, Olympiaplatz 2, 1020 Wien

 

 

 

12. Wiener Osteoporosetag

Donnerstag, 17.10. 2013 von 10 bis 18 Uhr

Wiener Rathaus, Lichtenfelsgasse 2, 1082 Wien

 

 

Ehrenpreis für Menschlichkeit

Mittwoch, 28.08.2013
mediclass Ärztezentrum

Zahlreiche Menschen aus umliegenden Unternehmen erklärten sich zur Teilnahme an einer groß angelegten Blutspendeaktion bereit und halfen so, Menschenleben zu retten. Das mediclass-Team und Claudia Heimberger vom Roten Kreuz verliehen dafür den Ehrenpreis für Menschlichkeit.

Stellvertretend für ihre Kollegen übernahmen den Ehrenpreis Isabella Danek von Baxter, Sabine Reinbrecht von Novartis, Nadine Kremsner und Susanna Reiter von Sandoz, Yasmin Fölser von Vestas, Christiane Göbel von Janssen Cilag und Johnson & Johnson und Gabriele Passet von Schenker.