Behandlungsoption

Schnappfinger: Wie helfen Übungen?

Schnappfinger: Wie helfen Übungen?

Besonders in frühen Erkrankungsstadien können Übungen zur Selbsttherapie dazu beitragen, die Symptome eines Schnappfingers zu lindern. Diese können auch bei der Vorbeugung von Rückfällen sehr hilfreich sein.

Studienlage
2 - Sehr niedrige Evidenz Qualität

Übungen

Übungen zur Mobilisierung können beim Schnappfinger dabei helfen, die Beugemuskulatur zu entlasten und Beschwerden zu lindern. Bei der Computer-Arbeit, handwerklicher Arbeit oder bestimmten Sportarten halten wir die Finger häufig gekrümmt, was unvorteilhaft ist und Beschwerden begünstigen kann. Gezielte Übungen helfen bei der Dehnung und können, sofern konsequent ausgeführt, eine deutliche Verbesserung bringen – abhängig vom Erkrankungsstadium. Sie dienen auch dazu, einem möglichen Wiederauftreten der Beschwerden vorzubeugen. Bis sich eine deutliche Beschwerdelinderung einstellt, kann es einige Wochen dauern. Daher ist es wichtig, beim Üben konsequent zu bleiben, auch wenn die Erfolge in den ersten Wochen vielleicht noch auf sich warten lassen. Sollten beim Üben jedoch Schmerzen empfunden werden, so brechen Sie bitte ab und holen Sie ärztlichen Rat ein. Eine Individualisierung der Übungen mit fachkundiger, ergo- oder physiotherapeutischer Unterstützung ist sehr sinnvoll, da jedem Menschen andere Übungen liegen und helfen. So kann auf individuelle Bedürfnisse eingegangen werden und ungünstige Bewegungsmuster können thematisiert und vermieden bzw. ihre Ausführung angepasst werden. Selbsthilfe-Übungen können sehr gut mit anderen Therapiemaßnahmen kombiniert werden (z. B. Schiene, Kortison).

Buchen Sie gleich Ihren Termin in der mediClass

Orthopädie

Unsere Orthopäd:innen befassen sich mit Erkrankungen des Bewegungsapparates. Sie sichern Ihre Diagnose und begleiten Sie bei den für Sie passenden Behandlungsmaßnahmen.
Termin buchen

Buchen Sie gleich Ihren Termin in der mediClass

Beste ärztliche Betreuung per Klick: Wählen Sie aus unseren zahlreichen Ärztinnen und Ärzten aus unterschiedlichen Fachbereichen und sichern Sie sich direkt online Ihren Termin.
Termin buchen

Medizinische Begutachter:innen

No items found.

Weitere medizinische Begutachter:innen

Jens Acklau (Physiotherapeut)

Mehr zum Thema

No items found.

FAQs

Quellen

Gil, Joseph A et al. “Current Concepts in the Management of Trigger Finger in Adults.” The Journal of the American Academy of Orthopaedic Surgeons vol. 28,15 (2020): e642-e650. doi:10.5435/JAAOS-D-19-00614


Scheidenpilz: Wie helfen Zäpfchen?

Scheidenpilz: Wie helfen Zäpfchen?

Zäpfchen und andere Vaginalsuppositorien (z. B. vaginale Kapseln) sind ein wirksames Mittel bei Scheidenpilz. Bei Bedarf - etwa bei größerflächigem Pilzbefall - können sie mit Cremen oder anderen Behandlungen kombiniert werden.

Scheidenpilz: Wie helfen Probiotika?

Scheidenpilz: Wie helfen Probiotika?

Die Einnahme von Probiotika dient vor allem dazu, dem Wiederauftreten des Scheidenpilzes vorzubeugen. Sie können jedoch auch unterstützend zu anderen Therapiemaßnahmen eingenommen werden, um die Darm- und Vaginalflora zu verbessern.